POLARITY

"Polarity" - die Harmonisierung der Lebensenergie nach den Prinzipien der Polaritäten und deren Einheit - ist von der Entstehung heraus eine Synergie vieler Heilsysteme. Es ist keine festumrissene, genau definierte Methode. Und so entsprechen Weiterentwicklungen, Aufnehmen von neuen Ansätzen und Einbinden in andere Therapiekonzepte ganz dem Charakter von "Polarity". Aus der ursprünglichen "Polarity-Therapie" entwickelten sich individuelle Stile einzelner Therapeuten und Richtungen mit verschiedenen Schwerpunkten:

REBALANCING

Eine Kombinantion verschiedener Techniken mit Elementen aus Rolfing, schwedischer Massage, Tragering, Gelenklockerung und Cranio-Sacral-Therapie ein. Rebalancing ist eine Körpertherapie die westliche Massage-Techniken mit östlicher Meditation und innerer Aufmerksamkeit verbindet. Eine Rebalancing-Sitzung bietet Raum, Zeit und Unterstützung für den Klienten, einfach zu sein, ohne irgendwelchen Ansprüchen gerecht zu werden.

Es erwartet Sie sanfte Massage oder tiefe Bindegewebsarbeit, Gelenklockerung und Dehnungen. Liebevolle Berührung ohne Urteil, geschickte Hände, Einfühlungsvermögen und Achtsamkeit sorgen dafür, daß Sie sich rundherum wohl fühlen. Die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten werden individuell auf Ihre momentanen Bedürfnisse abgestimmt. Damit wird eine wesentliche Voraussetzung für tiefe Entspannung geschaffen. So entsteht eine Atmosphäre, in der Selbst-Heilung möglich wird.

Ihre Wahrnehmung wird auf Ihr inneres Erleben gerichtet. Verkrampfungen und Fehlhaltungen, die Ihnen womöglich gar nicht bewußt sind, können wieder spürbar werden und sich lösen. Die Kombination aus Entspannung und erweiterter Wahrnehmung ist der erste Schritt für Ihre persönliche Veränderung. Auch geistige oder seelische Hintergründe für chronische Verspannungen und Fehlhaltungen können so nach und nach erkannt werden. Dieses Erkennen ist ein Schritt der Heilung. Ihre geistige und seelische Entspannung vertieft und stabilisiert wiederum die körperliche Entspannung.

Blockierte Emotionen können sich lösen. Verdrängte seelische Verletzungen aus der Kindheit können heilen. Verkrampfungen, die in Folge von längst vergessenen körperlichen Verletzungen als Schutzhaltung entstanden sind und beibehalten wurden, können sich lösen. Mehr Lebendigkeit, mehr Freude, neue Freiheit und mehr Lust im Leben sind die Folge.

MASSAGE

Massage ist eine Therapieform der physikalischen Medizin. Massage ist eine mit den Händen durchgeführte mechanische Beeinflussung der obereren Körperschichten mit Wirkung auf den gesamten Organismus.

Ganzheitliche Massagen unterscheiden sich von der Medizinischen (Schwedischen, Klassischen) Massage dadurch, daß sie den Menschen als ganzes betrachten, anstatt sich auf die physischen Zustände zu konzentrieren. Es geht um die Kunst der Berührung.

"Du kannst zwar anfangen, Massage zu lernen, aber du wirst niemals fertig werden, die Erfahrungen vertiefen sich ständig und werden immer stärker. Massage ist eine der feinsten Künste, sie ist nicht nur eine Frage des technischen Könnens. Sie ist eine Frage der Liebe." Osho

PHYSIOTHERAPIE (KRANKENGYMNASTIK)

Physiotherapie ist die äußerliche Anwendung von Heilmitteln. Sie orientiert sich bei der Behandlung sowohl an den natürlichen chemischen und physikalischen Reizen der Umwelt (Wärme, Kälte, Druck, Strahlung, Elektrizität ...) als auch an den anatomischen und physiologischen Gegebenheiten des Patienten. Dabei zielt die Behandlung auf natürliche, physiologische Reaktionen des Organismus (z. B. Muskelaufbau, Stoffwechselanregung) zur Wiederherstellung, Erhaltung oder Förderung der Gesundheit.

OSTEOPATHIE

Osteopathie ist eine alternativmedizinische Behandlungsform, die im Gegensatz zur Chiropraktik auch Verbesserungen bei Allgemeinbefinden, Stoffwechsel und sonstigen, nicht unbedingt bewegungsbedingten Störungen erreichen will, wobei die Methoden der Chiropraktik allerdings äußerlich betrachtet ähneln: Die Osteopathie geht davon aus, dass bei einer Störung der Selbstheilungskräfte des Körpers kleine äußere Einflüsse zu großen Beeinträchtigungen des Gesundheitszustandes führen können. Osteopathen versuchen, diese Störungen zu erfühlen und ihnen durch leichte, aber gezielte Einflüsse (wie Druck durch die Hand) entgegen zu wirken.